BVTC Rallye 2022

Mitmachen und gewinnen

Kein Startgeld, beliebiger Starttermin, variable Streckenlänge, garantiert schönes Wetter und passend für jeden Teilnehmer das ist die BTVC Rallye 2022

So machst Du mit

Da jeder die Rallye separat unter die Räder nimmt, ist der Startzeitpunkt frei wählbar. Idealerweise wartet man auf einen Tag mit schönem Wetter. Startberechtigt sind alle Mitglieder des Bündner Veteranen Töff Club. Auch die Strecke ist frei wählbar, allerdings sollten Ortschaften am Wegrand liegen, deren Anfangsbuchstaben das Wort «MOTORRAD» ergeben. Als virtuelle Bordkarte zum Abhaken der Etappenziele dient eine Digitalkamera oder ein fotofähiges Handy, mit dem der Teilnehmer und sein Teilnehmerfahrzeug zusammen mit dem jeweiligen Ortsschild fotografiert. Wegweiser gelten nicht. Die Reihenfolge, in der die Orte angefahren werden, ist freigestellt. Es gilt jeweils der erste Buchstabe des Ortsnamens.

Auch für die doppelt vorhandenen Buchstaben O und R müssen jeweils zwei verschiedene Orte angefahren werden.

Das Nummernschild des Teilnehmerfahrzeuges muss lesbar sein, und alle Ziele müssen mit demselben Fahrzeug angefahren werden. Wer gar nicht genug bekommen kann, darf eine – sinnvollerweise andere – Strecke mit weiteren Motorrädern unter die Räder nehmen, solange der Vorrat in der heimischen Garage reicht.

Die Wertung

Sobald alle Digitalfotos der Buchstabenfolge komplett sind, werden sie mit dem Betreff: BVTC-Rallye per E-Mail an benedikt.schneider@bluemail.ch geschickt.

Für jeden der 8 Buchstaben gibt es einen Bonus von 10.000 Punkten. Fahren jedoch mehrere Rallye-Teilnehmer denselben Ort an, wird die Punktzahl durch die Anzahl dieser Teilnehmer geteilt. Es ist also sinnvoll, möglichst entlegene Orte anzusteuern, um die Wahrscheinlichkeit eines Punktabzugs zu minimieren. Ramosch im Unterengadin hat somit bessere Erfolgschancen als Rhäzüns oder Rüti (SG). Bei Punktgleichheit hat das ältere Fahrzeug Vorrang (Baujahrsangabe nicht vergessen). Der E-Mail-Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2022. Somit hat man wirklich genug Zeit um die mit Abstand beste Rallye unter die Räder zu nehmen.

Am 29. Dezember 2022, anlässlich des letzten Stamms, findet die Rangverkündigung mit Preisverteilung statt.